stephs-blues-texxplosion

Just back from ROCK N ROLL SUICIDE

Mein lieber klööner Blog,

so ewig nix hier eingetragen, das geht so nicht, is aber auch immer der Stress wenn man so viele blogs und accounts und weiß der teufel was hat! Aber habe gesehen das ich heute schon zwei Besucher hatte was mir zeigt es wird mal wieder Zeit was zu posten. Und viele liebe Grüße an den Joshi!!!! Den ich über Ostern sooooooooo vernachlässigt habe, aber musste ja mein Album fertig aufnehmen und das is ja auch harte Arbeit, meine Stimme hat sichtlich gelitten, die letzten Tage dafür habe ich jetzte ein unverwechselbares Bonnie-Tyler kratzen im Hals, was wie ich finde sehr erotsch is, wie man hier im Sachsenländle zu sagen pflegt. Auch mal unbedingt auf meinem kannste kniggen account vorbeischauen, der definitiv regelmäßiger upgedated wird als Stephs-blues-texxplosion (findet ihr unter den Links!). Aber ich werde mich sichtlich bemühen mal wieder ein paar short stories zu veröffentlichen, ich arbeite daran.

1 Kommentar 18.4.06 15:07, kommentieren

bin traurig ....heute

2 Kommentare 28.3.06 14:19, kommentieren

Allet selbäär machn...

Muss man denn immer alles selber machen. In freudiger Übernächtigung meines Wochenendes schlug ich den [online] Weg ein zu meinem neu entdeckten Account on myspace.com und nüscht - player geht ne - keene mugge und es is zum heulen! Scheiß Technik, da fluchts mir echt im Gehirn -Tobsuchtsanfälle boxen sich durch und ich kann gerade noch an mich halten. Wenn dieses blöde Problem bis heute abend nicht gelöst ist geh ich eindeutig auf die Barrikaden - und es ist mir jetzte auch scheiß egal wie das hier geschrieben wird! Nur mal so am Rande. bis spätor und keene ausreden-sonst gibts paar in die backen

1 Kommentar 27.3.06 11:26, kommentieren

Weil heute Dein Geburtstag ist...

Ein wenig mit Verspätung, Entschuldigung aber hier angebracht, habe doch kein Internet zu Hausse, kommen hier die besten Glückwünsche für Dein Leben, meine liebe Steph! Ich weiß, ich weiß, Du befindest Dich gerade zwi´schen dem hier und jetzt, noch zuviel in all dem Alten, schon zu viel in all dem Neuen, ja ich kenne Deinen Schmerz, nicht zu wissen wo einen das Leben hintreibt. Und doch hälst Du ja schon an den richtigen Dingen fest, läßt die richtigen Dinge los, bist so ganz auf der Welle und manchmal bestimmt auch gleich drunter. Doch Du lebst doch dieses Wasserelement mehr noch als Du glaubst, bist doch eigentlich keine Gefangene mehr Deiner Ängste, denn gerade jetzt stellst Du Dich ihnen, stellst fest was verloren ist und was gewonnen wurde. Ich weiß Dir fehlt Liebe, sehr viel Liebe und irgendwo dazwischen findest Du sie auch gerade in Dir selbst. Das fällt Dir schwer, wirst Du sagen, das ist niemals leicht, werde ich Dir sagen und wir werden uns anlächeln und wissen, das ich Dir nicht helfen kann, und Du das auch gar nicht willst. Natürlich wartet und hofft man immer auf die Hand die einen da rauszieht, hochhebt, so ganz einfach und leicht einen in die nächste Ebene bringt und doch ist es nicht viel schöner dies auch selbst zu schaffen und damit echte Freiheit und Unabhängigkeit zu erleben. In Deinem größten Schmerz warst Du nie allein. Nur jetzt da der Schmerz aus Dir selbst kommt aus Deiner Einsicht, kannst nur Du diesen auch heilen, mit Geduld und mit Bedacht, mit Forderung und Rücksicht, mit Grenzen einhalten und Grenzen überschreiten, mit dem ablegen des Zwanges und doch den unbändigem Drang folgend. Das alles hast Du selbst erreicht, hast Dich stark gemacht auch wenn Dú manchmal früh aufweckst und Dich verlassen fühlst, und abends einschläfst und Dich verloren fühlst und doch manchmal auch ist es anders, dann läufst Du durch die Straßen und empfindest soviel Liebe und Kraft für dieses Leben, dieses eine Leben. Dann leuchten Deine Augen wie als hättest Du gerade die Vision der Vollkommenheit gesehen. Und Deine Traurigkeit wandelt sich in diesem Moment zu dem Wissen um uns selbst, wandelt sich in Euphorie und dann ist es soviel Glück das aus Dir heraus strömt, das Du fast platzt, das gar kein Platz darin ist, in Deiner Seele für soviel Schönheit. Und dies wünsche ich Dir, dieses strahlen in Deinen Augen, diese geheime Wahrheit, die Dich schmunzeln lässt. Alles ist gut, solange Du es gut machst, Dir Mühe gibst, Dich nicht verschließt, aber auch abschließt. So verweile ich noch ein bisschen in meinen Gedanken bei Dir und hoffe Du auch bei mir. Sei mir gegrüßt habe Herz, lebe Leben. Bis dahin....

20.3.06 10:27, kommentieren

DU BIST DEUTSCHLAND

Gern rufe ich Wettbewerbe ins Leben. Unsd dabei brauche ich mir nicht mal was einfallen lassen, nein das tut Deutschland, die Medien und unsere Bundeskaiserin schon genug. Deshalb zu der Aktion DU BIST DEUTSCHLAND kommt heute hier die erste Zuschrift.

Unser erster Einsender : Neues aus Schwarz-Rot-Colt


1 Kommentar 17.3.06 12:02, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung